top of page

Ein stupendes außergewöhnliches Meublement aus der Privatsammlung des Geschäftsinhabers: ein komplettes 11 teiliges Herrenzimmer in Mooreiche, in dunklem Braun-Grau gebeizt, im typischen Riemerschmid Stil des Design Jugendstils.

Eine Referenz-Möbelgruppe - exzellent restauriert - aus dem Programm "Handgearbeitete Möbel" der Hellerauer Deutschen Werkstätten in Dresden.

 

Riemerschmid entwickelte aus seinen Entwürfen (1903)  für das Präsidialzimmer für das sächsische Ständehaus in Dresden in Folge eine ganze Produktlinie von neuen Möbeln und schuf zahlreiche Varianten.

Charakteristisch für dieses Meublement sind die als Zierat  eingelassenen spiralförmigen Intarsienornamente - elegant in Form eines kreisrunder Ausschnitts, welcher von einem quadratischen Ausschnitt unterbrochen und strukturiert wird. Die Intarsienbilder sind vielgestaltig, am jeweiligen Möbel  ist keins wie das andere.

 

Ausführung: Das Bestell-Dokument von 1905 liegt vor. Die Hellerauer Möbelgruppe ist teilweise mit einer eingelassenen Medaille markiert, welche ein gespiegeltes großes R zeigt. Diese Plakette steht für das LOGO "Handgearbeitete Möbel" der Deutschen Werkstätten. Damit wurden nur Möbel ausgezeichnet, welche  einem  hohen Qualitätsanspruch in Hinblick Materialauswahl, handwerkliche Meisterschaft und zudem einem besonderen ästhetischen Anspruch genügen sollten. 

 

Beschreibung: Große raumgreifende Möbelgruppe, das dunkel braun-grau gebeiztem Eichenholz ergibt eine gewisse Schwere; in der Gesamtwirkung entsteht durch Riemerschmids klare Formensprache und elegante Linienführung eine harmonische Komposition. Verbunden mit einer materialgerechten und qualitativ hochwertigen Verarbeitung der Hellerauer Werkstätten wird ein Bild von Solidität und bürgerlicher Gediegenheit erzeugt.

 

Zustand: Die Möbel sind fachkundig und hochwertig restauriert, ohne die Gebrauchsspuren und die Patina einer über hundertjährigen Nutzung zu verleugnen.

 

Bestand, Literatur und Maße:

  • Bücherschrank  (45)

  • Pfeilerschrank rechts

  • Pfeilerschrank links

  • Tisch mit intarsierter Oberfläche (45) 6

  • zwei Stühle   (218) 7

  • Schreibtisch  (45) 1

  • Armlehnstuhl für Schreibtisch

  • Ruhesofa (12) 4 ohne Rückwand

  • Standuhr

  • Halbschrank

  • Hocker

  • Standuhr

 

Literatur: 

  • Richard Riemerschmid vom Jugendstil zum Werkbund (Monographie), W.Nerdinger, Prestel Verlag 1982, S.181 

  • Deutsche Werkstätten GMBH- Hellerau bei Dresden und München. 11. Auflage 1910. Handgearbeitete Möbel ,s.74 Herrenzimmer,S.75 Ruhesofa mit Rückwand, S. 76 Schreibtisch (45)1

  • Katalog Deutsche WerkstättenHellerau, Berlin, Dresden, München, Hamburg, Hannover. Handgearbeitete Möbel, Dresden-Hellerau 3. Auflage

  • https://www.kulturelles-erbe-koeln.de/documents/obj/05729263/rba_mfL011621_12

  • Datensatz von:Rheinisches Bildarchiv Köln   https://www.bildindex.de/document/obj05729263

  • Fernsehbeitrag über den Bücherschrank vom Bayrischen Rundfunkt vom 18.05.2013 https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/kunst-und-krempel/schatzkammer/design/kunst-krempel-riemerschmid-schrank-106.html

Jugendstil Herrenzimmer Riemerschmid Hellerau 1905

  • Wohnen wie in einem Museum für angewandte Kunst. Eine hochwertige, sehr feine und qualitätsvolle Verarbeitung der Eichenholz-Möbel; trefflich von Substanz und Erhaltung - ein museales Spitzenmeublement des deutschen Jugendstils.

     

    Weiteres Bildmaterial finden Sie unter R&R Herrenzimmer