top of page

 

Das Holzbild und die Beschläge machen den Unterschied!

Eine eindrucksvolle Weichholz-Kommode von Richard Riemerschmid mit Gebrauchsspuren, sofort wohnfertig. Das Möbel gehört in das Programm der "Maschinenmöbel", welches 1907 von den Hellerauer Werkstätten aufgelegt wurde. Es handelt sich wohl - wie die Abbildung aus dem Verkaufskatalog von 1906 zeigt - um eine Waschkommode.

 

Zustand: Der Aufsatz fehlt. Die Linoleum-Auflage zeigt starke Gebrauchsspuren. Eine Patina, die der eine schätzt, der andere aber ohne großen Aufwand ersetzen könnte.. Die Beschläge sind teilweise erneuert, das Schrankschloss fehlt.

 

Entwerfer: Richard Riemerschmid (1868 -1957) war eine prägende Gestalt der deutschen Wohn- und Lebenswelt in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Als Innenausstatter, Möbelentwerfer und Architekt ist Riemerschmid einer der wichtigen Vertreter des deutschen Jugendstils. Er war Mitbegründer des Deutschen Werkbunds und anderer Verbindungen, Erfinder der Typen- bzw."Maschinenmöbel", die aufgrund der industriellen preisgünstigen Fertigung gut angenommen wurden.Weichholz-Anrichte ( ehemals als Waschtisch im Gebrauch) mit schöner Patina, warmes Holzbild, schöne Metallbeschläge

 

Maße:  B  110 T       H   76   T  61   

 

Literatur: Preisbuch 1906, Dresdner Hausgerät, Dresdner werkstätten für Handwerkskunst, Seite 29 Waschtisch (79) 3

Anrichte/ Waschtisch Riemerschmid für Hellerau

    Leipzig

    bottom of page